Hohenhausen: D-32689, Nordrhein-Westfalen, Deutschland.
Lage: 0856'31" Ost 5206'14" Nord  [Karte] [GOV]

Hausinschriften in Hohenhausen
Ortschaft/ Bauerschaft in der Vogtei Hohenhausen, Amt Varenholz (seit 1851 Amt Hohenhausen), Kirchspiel Hohenhausen.
Bauerschaft Hohenhausen = Ortschaften:
Aechternhagen, Bruch, Dalbke, Eichholz, Hegerbeke, Hohenhausen und Tiefental.
Kirchspiel: seit 1334 (urk. erw.) mit folgeden Bauerschaften:
Bentorf, Brosen, Hohenhausen,
Vogtei Hohenhausen im Amt Varenholz mit den Bauerschaften:
Asendorf,
Bavenhausen,
Bentorf,
Brosen,
Brüntorf,
Henstorf,
Hohenhausen,
Lüdenhausen,
Matorf-Kirchheide,
Osterhagen,
Talle,
Welstorf und
Westorf.
Amt Hohenhausen (seit 1851 anstelle der Vogtei Hohenhausen im Amt Varenholz) mit denselben Bauerschaften.
Status 1911: Ortschaft in der Bauerschaft Hohenhausen, Standesamt Hohenhausen, Postort Hohenhausen, Schule Hohenhausen, Amtsgericht Hohenhausen, Postamt III. Klasse, Telegraphenbetrieb, Fernsprechbetrieb, Stadtfernsprecheinrichtung, Amtsgerichtssitz (bis 1969), Pfarramt, höhere Privatschule, Gendarmeriestation, 161 Wohnhäuser, 268 Haushalte, 1.268 Einwohner. Bauerschaft Hohenhausen: Standesamt Hohenhausen, Postort Hohenhausen oder Langenholzhausen, Schule Hohenhausen, Amtsgericht Hohenhausen, 211 Wohnhäuser, 328 Haushalte, 1.600 Einwohner, davon 1.527 ref., 60 lu., 7 rk., 4 jd. und 2 ohne nähere Angabe.
1939 1.588 Einwohner.
1946 Gmd. im Kreis Lemgo.
1969 Ortsteil von Kalletal,
1991 3.210 Einwohner.