vorhergehende Seite
Vögeler

13  4832  Cord Vögeler wird Hofmeister Öffnen Blatt

ev., Mittelkötter in Wehren-Vahlhausen, Nr. 20
* 1575 (s) in Wehren
† 1636 (n)
Vater: Jacob Vögeler
 1600 (v) mit NNw NN Hofmeister, * 1575 (s) in Holzhausen - Kreis Höxter, † 1623 (u) in Vahlhausen Amt Horn.
Herkunft: Wehren, Nr. 11
Notizen zu Cord Vögeler wird Hofmeister: [-][+]
- Roland Linde, in: Heimatld. Lippe 1997, 161: Vahlhausen 3, bis 1920 Wehren Nr.20 (heute Blandau, Jägerwinkel 5). "Gegründet um 1540.- 1545: Knick Hencke. 1618: Knick Henrich, Hofmeister. 1776: Hofmeister. 1901: Lw. Wilhelm Hofmeister. 1926: Lw. Hermine Hofmeister. 1962: Kurt Blandau, Lw. und Fremdenheim.- Seit 1618 zählte das Anwesen zur Bauerschaft Wehren.- Knick Henrich hatte für seine Kleinkötterstätte 33 Morgen Land und eine Wiese von Horner Bürgern erworben.
- GoG 1601 Meinberg Vogeler Curt der Hoffmeister, muß sel. Knickhenken Hof bwk.. Seit 1599 besitzt er Hans Heinekamps Gut..
- Im Salbuch von ca. 1620 wird erwähnt, daß er wie sein Vorgänger von Handdiensten befreit war, weil er das landesherrliche "Meierholtz", eine Waldung bei Vahlhausen, verwaltete. Curd Vögeler war zugleich auch Hofmeister (Aufseher der Landwirtschaft) auf der Burg Horn. Diese Amtsbezeichnung wurde zum Familiennamen der Stätte. ..."
- Leibeigenenverz. von etwa 1620, Vahlhausen (A 402): Curt Vogeler hat mit s. Frau, so von "Holthusen", Stifts Paderborn, 5 Söhne und eine Tochter. Der älteste Sohn Hans ist Zisenup ufm Bellenberg. Übrige gering. Die To. hat eine unehel. To. von Heinrich Meiererichs. Die übrigen Söhne heißen Johan, Georgen, Heinrich und Curt.
- ebd., Wehren (A 318): Tonies Vogeler, ein Drispenner. Seine Frau Ilschen, Mollen Tonies Tochter. Kinder ... "Hat Bruder: Curdt ist uf Knick Henrichs Hof zu Valhausen"; Jacob auf Keisers Hof; Hans tot; Johan ist noch ledig und Hofmeister zu Reelkirchen; eine Schwester Drine wohnt zu "Borsen", Stifts PB, ist freigekauft.
- Cord kauft am 18. Marty 1636 seinen Sohn Heinrich frei.
Kinder:
1) Hans Vögeler wird Siesenop (Ziesenop), ev., Großkötter in Bellenberg, Nr. 13
* 1597 (s) in Wehren-Vahlhausen, † 1649 in Bellenberg
∞ 1/2 1617 in GoG Amt Horn mit Engel Töpker wird Siesenop (Topkers), ev., lebte in Bellenberg, Nr. 13.
2) Jürgen (Georg) Vögeler (Hofmeister), ev., Mittelkötter in Wehren-Vahlhausen, Nr. 20
* 1600 (c) in Wehren-Vahlhausen, † 1641 (v)
∞ 1635 (v) mit NNw NN wird Vögeler (Hofmeister), ev., lebte in Wehren-Vahlhausen, Nr. 20.
PN = 6577
Forscher: Penke
Quellen: Rügge; Linde, Leibeig.verz.
Letzte Änderung: 22.03.2003
Kekule-Nr. 4832
Weiter zu: Nachfahrenbaum.
folgende Seite

Stand: 12.09.2017 18:35:32
Erstellt mit dem Genealogieprogramm GFAhnen 17.0.009

Gehe zu StartSeite