vorhergehende Seite
Kayser

13  5160  Hanß Kayser Öffnen Blatt

ev., Halbspänner in Wehren, Nr. 4
* 1603 (s) in Wehren
† 1637 (u) in Wehren
Vater: Hanß Kayser
Mutter: Grete Schnittcher wird Kayser (Schnitkers)
 1620 (n) mit NNw Dickewied wird Kayser (Dieckewiet), * 1603 (s) in Oberschönhagen, † 03.02.1679 in Wehren.
Herkunft: Wehren, Nr. 4
Notizen zu Hanß Kayser: [-][+]
- Verz. der Leibeigenen 1620: Keiser, jetz Brix, von Knap Joest zu Meinberg dabeikommen. Sein Frauw Grete, Berndt Schnitkers Schwester. Haben noch keine Kinder. Sie hat von vorigen Manne ander Ehe Jacob Vogeler 5 Kinder: Hermen, Hans, Tonies, Churdt, Hanß Henrich. Von Ihrem ersten Man Hans Keisern einen Sohn Hanß.
- GoG Amt Horn 1635/37 Wehren Keyser Ein Halbspänner gestorben
- 1642: Kayser doth, dessen Wittibe hat eine Kuh, sonst nichts, behelft sich kümmerlich 1 Th 9 GL.
Kinder:
1) Cord Kayser, ev., lebte in Wehren, Nr. 4
* 1626 (e) in Wehren, † 1705 in Wehren
2) Hanß Kayser, ev., Halbspänner in Wehren, Nr. 4
* 1634 (e) in Wehren, † 21.03.1679 in Wehren
∞ 1661 in GoG Amt Horn mit Ilsabein Schöttler (Schotlers), ev., lebte in Wehren, Nr. 4.
PN = 2677
Forscher: Penke
Quellen: Stöwer A 314
Letzte Änderung: 27.01.2007
Kekule-Nr. 5160
Weiter zu: Nachfahrenbaum.
folgende Seite

Stand: 12.09.2017 18:33:11
Erstellt mit dem Genealogieprogramm GFAhnen 17.0.009

Gehe zu StartSeite